FWS Historie

2100_friedrich.jpg

1910-1919

1913: Gründung des Unternehmens durch Herrn Friedrich W. Schneider

2100_heinz.jpg

1920-1939

1921: Der Sohn von Friedrich W. Schneider, Heinz Schneider, beginnt bei FWS; erster Export - nach Holland

1928: Fritz Heemeyer beginnt bei FWS

1930: Friedrich W. Schneider beendet die Tätigkeit (gestorben 1937), sein Sohn Heinz Schneider übernimmt das Unternehmen

2100_fritz.jpg

1940-1949

1947: Fritz Heemeyer wird Mitgesellschafter und Geschäftsführer der neuen Friedrich W. Schneider KG

2100_dobesch__cervo__valensy.jpg

1950-1959

1950: Beginn des Import der Marken „Cervo“ (Italien), „Dobesch“ (Wien), „Christy“ (England) und „Valensy“ (Belgien)

1957: Alleinverkauf „Flechet Paris“ bis 1972; FWS bringt ersten Stoffhut (Nylon und Popeline)

2100_mistral.jpg

1960-1969

1962: Neue Hutmarke „Mistral“; Hartwig Heemeyer beginnt bei FWS

1963: Beginn Import USA 

1965: Gründung der „Schneider & Heemeyer GmbH“, die neue Firma lautet „Friedrich W. Schneider GmbH & Co. KG“; Start Vertrieb der „Pierre Cardin“ Hüte (bis 1972)

2100_hartwig.jpg

1970-1979

1970: Heinz Schneider gestorben; Alleinverkauf der Herrenkollektion von „Kangol England“ 

1971: Hartwig Heemeyer wird Geschäftsführer und Mitgesellschafter

1972: Beginn Import China (Canton)

1975: Fritz Heemeyer beendet seine Tätigkeit bei FWS; Neue Hutmarke „Polaris“

2100_balmoral.jpg

1980-1989

1980: Rüdiger Bigus beginnt seine Lehre bei FWS

1986: Umzug in die Steyler Str. 21 in Köln Holweide

1988: Ausbau der "Balmoral"-Kollektion

2100_1990-1999.jpg

1990-1999

1990: Gründung der Horst Zins GmbH, Geschäftsführer Rüdiger Bigus

1995: Beginn des Verkaufs der Marke „Bollman“ (Lite Felt) in Europa (bis 1998) 

1996: Klaus Kirschner beginnt bei FWS

1997: Fritz Heemeyer gestorben; Hartwig Heemeyer alleiniger Geschäftsführer

1997: Rüdiger Bigus wird Mitgesellschafter und Geschäftsführer

2100_stetson_crest.jpg

1990-1999

1998: Beginn der STETSON Lizenz für Europa; Beginn der Fabrikation Hartha in neuen Räumen

2100_hr._kirschner_hr._bigus.jpg

2000-2009

2005: Klaus Kirschner wird Mitgesellschafter und Geschäftsführer

2008: Hartwig Heemeyer beendet die Tätigkeit bei FWS und verkauft das Unternehmen an die Gesellschafter Rüdiger Bigus und Klaus Kirschner